aktuelles

Sich in Verbundenheit abgrenzen

Workshop nach dem Veto-Prinzip® nach Maike Plath

13.-14. Juli 2024 Freiburg

 

Wie können wir uns selbst spüren, ohne dabei die anderen aus dem Blick zu lassen? Wie können wir die anderen wahrnehmen, ohne uns selbst zu verlieren?

Die zwei menschlichen Grundbedürfnisse Bindung und Autonomie scheinen sich in vielen Situationen unseres gesellschaftlichen Lebens zu widersprechen. Passe ich mich an, um dazuzugehören und nehme dafür den Verlust meiner Integrität in Kauf? Oder mache ich einfach mein Ding, egal was die anderen dazu sagen?

Diese Grundbedürfnisse müssen jedoch kein Widerspruch bleiben. Auf der Grundlage von Gleichwürdigkeit können wir in der Wahrnehmung unserer eigenen Bedürfnisse und Grenzen in echter Kooperation mit anderen in Kontakt treten.

In verschiedenen Spielanordnungen und mithilfe der demokratischen Führungsjoker wird der liebevolle Blick auf uns selbst und die anderen geübt. Das darf leicht sein und Spaß machen.

Zeit: 13.-14. Juli 2024; Sa 10-19 Uhr, So 10-16 Uhr

Ort: Bewegungsraum, Adlerstraße 12, Grethergelände, 79098 Freiburg

Kosten: 250,- bis 380,- Euro nach Selbsteinschätzung*

Anmeldung per mail.

*Wenn für dich gerade auch der Mindestbetrag zu viel ist, melde dich. Alle, die mitmachen wollen, sollen auch mitmachen können!

Veto Schildkröte
Veto Schildkröte
Veto Schildkröte

Im Annehmen gestalten

Workshop nach dem Veto-Prinzip® nach Maike Plath

19.-20. Oktober 2024 Freiburg

Willst du auch manchmal einfach, dass die anderen anders sind? Freundlicher? Offener? Begeisterter? Ruth Cohn sagt so schön: „Was machst du mit dir, wenn der*die andere nicht so ist, wie du es dir wünschst?“

Genau an dieser Stelle, beginnt unsere Teilmacht: Dort, wo wir uns in radikaler Akzeptanz üben und annehmen, dass es jetzt so ist, wie es ist, und dann NICHT den Kopf in den Sand stecken, sondern auf Grundlage unserer Werte und Absichten ins Handeln kommen, können wir unsere Welt mitgestalten. Dann kann es passieren, dass plötzlich auch die anderen ganz anders sind, als wir dachten.

Das Werkzeug, das wir in diesem Workshop erproben, ist die Statuslehre des Veto-Prinzips® mit den vier Statustieren Löwe, Kläffer, Erdmännchen und Schildkröte. Dabei werden in verschiedenen Erfahrungsspielräumen echte Situationen der Teilnehmer*innen (oft mit viel Lachen und Leichtigkeit) nachgespielt und du kannst dich im geschützten Rahmen spielerisch an die Grenze deiner "Statuskomfortzone" wagen.

Die gesellschaftlich so festgefügt scheinenden Strukturen wirken dann weicher – denn am Ende sind wir alle nur Menschen.

Zeit: 19.-20. Okt. 2024; Sa 10-19 Uhr, So 10-16 Uhr

Ort: Bewegungsraum, Adlerstraße 12, Grethergelände, 79098 Freiburg

Kosten: 250,- bis 380,- Euro nach Selbsteinschätzung*

Anmeldung per mail.

 *Wenn für dich gerade auch der Mindestbetrag zu viel ist, melde dich. Alle, die mitmachen wollen, sollen auch mitmachen können!

Veto Schildkröte